Freitag, 1. Januar 2016

Rieslingsauce nach Hedwig Maria Stuber

30 g Butter
2 Schalotten, gewürfelt
4 EL trockener Wermut (Noilly Prat)
100 ml trockener Weißwein (Riesling)
300 ml Fischfond oder Gemüsebrühe
200 g Sahne
1 TL Mehlbutter (nach Belieben)
Salz, Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Zucker

Für die Rieslingsauce die Butter zerlassen und die Schalotten darin ohne Farbe anschwitzen. Mit dem Wermut ablöschen und einkochen. Den Weißwein und den Fischfond zugießen und im offenen Topf bei starker Hitze auf ein Drittel einkochen (wichtig!). Die Sahne einrühren und noch einmal etwa 10 Minuten einkochen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Falls Sie eine stärker gebundene Sauce möchten, rühren Sie etwas Mehlbutter ein und kochen sie 5 Minuten mit.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.